CHRISTOPH POST

TETA I: Eigenverantwortung

FOKUS SCHÄRFEN - Coaching | Beratung | Training

TETA I: Eigenverantwortung

Auf dem TETA I Seminar von Dieter Lange hat mich ein Satz besonderes beeindruckt.

Man kann ein Ereignis nicht ändern, aber ist SELBST-VERANTWORTLICH für das Erleben dieses.

Viele Menschen leben zu sehr in der Vergangenheit. Wenn etwas schief gegangen ist, ein Entscheidung getroffen oder vielleicht nicht getroffen wurde, denkt man mit Wehmut oder Trauer zurück. Vielleicht ist man auch verärgert.

Wenn ein Ereignis über uns hineinbricht, welches vielleicht auch nicht unbedingt positiv für uns selbst ist, zieht man sich in der Regel durch sein Erleben noch weiter herunter.

Dabei liegt es an jedem Selbst, dieses Erleben zu gestalten. Lasse ich mich durch ein negatives Ereignis noch stärker aus der Bahn hauen oder versuche ich das Beste daraus zu machen und ggfls. mögliche Chancen zu sehen und diese zu ergreifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.